Startseite » Arbeitsbereiche » Juradistl-Produkte bestellen
Fleisch, Gemüse und Messer, Lust auf Kochen mit Regionalprodukten

Juradistl-Produkte bestellen

Juradistl-Lamm, Juradistl-Weiderind und Juradistl-Honig werden auf Naturschutzflächen im Oberpfälzer Jura nach besonderen Richtlinien erzeugt. Details dazu finden Sie hier.
Unsere Partner sind bei dieser Aktion für Lamm die Metzgerei Stierstorfer aus Wenzenbach, für Weiderind die Firma Jurafleisch aus Hemau/Neumarkt i. d. OPf. und für Honig Arno Templin aus Regensburg.
Wir informieren Sie per Email und Sie bestellen bequem über das Formular unten.

Wir bieten Ihnen dieses Jahr drei Termine an, bitte am Ende der Bestellung angeben.

Termin 1 beim Landratsamt Regensburg, Altmühlstr. 3 (Parkplatz Bauernmarktfläche)
Bestellschluss:
27.10.2021
Abholung am: 05.11.2021, 13:00 – 14:30 Uhr

Termin 2 bei der Regierung der Oberpfalz, Mitarbeiterparkplatz Innenhof Aegidienplatz
Bestellschluss:
03.11.2021
Abholung am: 11.11.2021 11:30 – 12 Uhr

Termin 3 bei der Stadt Regensburg, Innenhof neues Rathaus, Minoritenweg bei Einfahrt Personaltiefgarage
Bestellschluss:
03.11.2021
Abholung am: 11.11.2021 13:00 – 15:00 Uhr

Da manche Artikel nur begrenzt lieferbar sind berücksichtigen wir Sie nach Bestelleingang.
Bezahlung erfolgt in bar bei Abholung!

1Weide-Rind
2Weide-Lamm
3Honig
4Kontaktdaten

Juradistl-Rind

Ware wird exakt eingewogen und bepreist und hygienisch vakuumiert. Für das vakuumieren beim Rind fallen zusätzlich je Paket 0,50€ an.
34,00 €/Kg
Ein Paket enthält 2 Steaks, zusammen ca. 400 g – 500 g
34,00 €/Kg
ein Paket ca. 1.300 g, 4-6 Personen
19,80 €/Kg
ein Paket ca. 800 g, 3-4 Personen
19,80 €/Kg
ein Paket ca. 1.300 g, 5-6 Personen
18,50 €/Kg,
ein Paket ca. 800 g, 3-4 Personen
18,50 €/Kg,
ein Paket ca. 1.300 g, 5-6 Personen
13,50 €/Kg,
ein Paket enthält 2 Scheiben, ca. 600 g - 1.300 g, 3-4 Personen, hoher Knochenanteil
15,80 €/Kg
ein Paket ca. 600 g
11,50 €/Kg
ein Paket ca. 500 g
14,80 €/Kg
ein Paket ca. 500 g
12,50 €/Kg
ein Paket enthält 4-5 Stück, ca. 600 g

Juradistl, ein Netzwerk für Natur und Mensch

Juradistl ist ein Projekt der vier Landschaftspflegeverbände Amberg-Sulzbach, Neumarkt i. d. OPf., Schwandorf und Regensburg mit Unterstützung der Regierung der Oberpfalz. Das Biodiversitätsprojekt im Oberpfälzer Jura hat neben dem Schutz des Artenreichtums dieser Region noch einiges zu bieten.
zum Juradistl-Projekt

Keine Massenware

Regional erzeuge Lebensmittel wie Juradistl-Lamm, Juradistl-Wiederind, Juradistl-Honig oder Juradistl-Apfelsaft der Kelterei Nagler müssen besondere Naturschutzauflagen erfüllen. Die Produzenten arbeiten mit der Natur. Deshalb sind nicht immer alle Produkte in jeder gewünschten Menge verfügbar. Gerne informieren wir Sie aber über weitere Aktionen. Schreiben Sie uns eine kurze Mail und wir nehemn Sie in den Verteiler auf.

Ihr Ansprechpartner

Josef Sedlmeier

Dipl.-Ing. (FH) Gartenbau

Geschäftsführer

Telefon: 0941/4009-361
E-Mail: josef.sedlmeier@lra-regensburg.de

Heidrun Waidele

Dipl.-Ing. (FH) Landespflege

Landschaftspflegemaßnahmen, Juradistl

Telefon: 0941/4009-364
E-Mail: heidrun.waidele@lra-regensburg.de

Projekte

Wasserrahmenrichtlinie

Wasserrahmenrichtlinie

Wasser ist eines unserer kostbarsten Güter und es zu schützen sollte daher eine Selbstverständlichkeit sein. In der Vergangenheit sind viele Gewässer massiv verbaut worden …

Mehr Lesen
boden:ständig

boden:ständig

Durch den Klimawandel wird es künftig seltener dafür stärker und lokal begrenzter regnen …

Mehr Lesen

Nachrichten

Landschaftspflege tut den Schmetterlingen gut!

Landschaftspflege tut den Schmetterlingen gut!

Die aktuell laufende Untersuchung von Tagfaltern und Heuschrecken zeigt, dass die Artenvielfalt auf ehemaligen Brachflächen durch die extensive Nutzung zugenommen hat. Durch ein gezieltes Pflegeregime konnten auf Teilflächen Arten wie Wiesenknopf-Ameisenbläulinge gefördert und deren Dichte stark erhöht werden.

mehr lesen
Landschaftspflegeverband mit seinen Themen weiter voll im Trend

Landschaftspflegeverband mit seinen Themen weiter voll im Trend

Das Arbeitsjahr 2020 hat für den Landschaftspflegeverband einen großen Einschnitt gebracht. Allerdings nicht wegen der globalen Corona-Krise, sondern wegen der notwendigen steuerlichen Umstellung des Verbandes. „Unsere Landschaft ist uns viel wert. Diese Wertschätzung wird auf allen politischen Ebenen geteilt und sichert dem Landschaftspflegeverband Regensburg e. V. (LPV) durch verschiedenste Förderprogramme und zufriedene Mitgliedskommunen die finanzielle Grundlage der Arbeit „ ist sich erste Vorsitzende Tanja Schweiger sicher.

mehr lesen